Überspringen

Reifen & Räder

Die Automechanika Frankfurt baut ihr Angebot rund um das Thema Reifen und Reifenservicekompetenz innerhalb der Werkstattausrüstung weiter aus. Besucher finden hier das gesamte Spektrum an Produkten und Lösungen in einer unvergleichlichen Detailtiefe und –breite.

REIFEN Blick in die Halle

Die Werkstätten, der Reifenhandel und der Zubehörhandel profitieren vom breiten Reifenservice-Ausstellungsspektrum der Unternehmen in den Hallen 8.0 und 9.0. Unter anderem finden sich dabei auch Produkte, die die Sicherheit und Ergonomie verbessern und die Arbeitsprozesse bei der Arbeit mit Rädern optimieren. Ebenfalls einen Besuch wert: die Halle 12, unter anderem mit der Vernetzten Reifenwerkstatt.

Vernetzte Reifenwerkstatt in der Halle 12

Digitalisierung, die Vernetzung und Automatisierung von Daten, Kommunikationsströmen mit dem Ziel Arbeitsprozesse zu automatisieren und effizienter zu gestalten, erfasst auch zunehmend die Arbeit in den Fachwerkstätten. Bereits 2018 hatte der ASA-Bundesverband zusammen mit der asanetwork GmbH und der Messe Frankfurt auf einem Sonderstand gezeigt, was technisch heute in der „Vernetzten Reifenwerkstatt“ alles möglich ist. Das rege Interesse der Zuschauer auf der letzten Messe nimmt der Verband zum Anlass, die Sonderschau auch 2020 wieder in Halle 12 zu veranstalten, allerdings mit geändertem Stand-Layout. „Die Messe Frankfurt stellt uns diesmal eine noch größere Standfläche zur Verfügung, um zu zeigen, was sich bei Digitalisierung und Vernetzung alles getan hat“, sagt ASA-Präsident Frank Beaujean, der in seiner Funktion als Geschäftsführer der asanetwork GmbH das Projekt leitet. „Viele Besucher hatten vor zwei Jahren an unserem Stand ein Aha-Erlebnis, weil sie durch die Präsentation endlich verstanden haben, welche Vorteile ihnen die Vernetzung von Daten und Informationen aus den Werkstattausrüstungsgeräten mit dem eigenen Werkstattmanagement-System bringt“, sagt Beaujean.

Vernetzte Reifenwerkstatt

Dabei hat sich das Spektrum der möglichen Anwendungen deutlich über den Austausch von Messwerten aus Bremsprüfungsständen und Abgasmessgeräten erweitert. „Im Prinzip müssen heute alle Anwendungen in der Werkstatt, bei denen Daten ausgelesen werden oder bei denen für die Ausführung Referenzdaten erforderlich sind, miteinander vernetzt sein. Darum entwickeln wir auch den Vernetzungsstandard asanetwork ständig weiter,“ so Beaujean. Auf dem Sonderstand in Halle 12 möchte der Verband darum nicht nur Vernetzungslösungen zeigen, die heute die Profis in der Reifenfachwerkstatt bei ihrer Arbeit unterstützen. Mit Hilfe namhafter ASA-Mitgliedsunternehmen soll am ASA-Stand in Halle 12 auch das Spektrum neuer Services, wie die Kalibrierung von Assistenzsystemen gezeigt werden. Am Praxisfall automatische Reifenprofitiefenmessung soll zudem erklärt werden, wie einfach Unternehmern mit den richtigen Daten an der richtigen Stelle heute Zusatzaufträge generiert werden können.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen