Überspringen

Weiterbildungsworkshops 2018

Unfallschaden Instandsetzung

Karosserie Instandsetzung

Die zertifizierten Weiterbildungen im Rahmen der Automechanika Frankfurt finden täglich statt und sind nach vorheriger Anmeldung kostenfrei. 2018 finden elf Workshops statt, die gemeinsam mit namhaften Partnern konzipiert wurden und nahezu die komplette Prozesskette der Unfallschadensinstandsetzung abdecken. Die dreistündigen Workshops finden an allen Messetagen in der Galleria statt: vormittags in deutscher Sprache und nachmittags in englischer Sprache.

Neben der klassischen Karosserieinstandsetzung und -Lackierung greifen die Workshops die neuesten technischen Entwicklungen auf sowie Themen wie alternative Antriebe (Hybrid-, Elektro-, Wasserstoff-Antriebe), Diagnosetechniken und Assistenz-Systeme. Außerdem werden die systematische PKW-Schadenserfassung und die darauf aufbauende Instandsetzungskosten-Kalkulation mit digitaler Kommunikation zum Versicherer vermittelt.

Partner der Workshops

DEKRA Logo
DAT Logo
Car-O-Liner Logo
Bosch Logo
Hazet Logo
Glasurit Logo
Farecla Logo
G+H Schallschutz Logo
Car System Logo
Carbon Logo
ATH-Heinl Logo
BMW Logo
ZKF Logo
BFL Logo
Wieländer + Schill Logo
Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe Logo
Texa Logo
Toyota Logo
Opel Logo
Mirka Logo
TAK Logo
Sehon Logo
Krafthand Logo
Krafthand Truck Logo
IMI Logo
INDASA Logo
  1. Systematische Schaden-Erkennung und -Aufnahme, DEKRA
  2. Schaden-Kalkulation und -Kommunikation im Werkstatt-Prozessablauf, DAT
  3. „Unterwiesener“ Hybrid-Elektroantriebe, Akademie des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes, TAK, Adam Opel AG, Toyota
  4. Karosserie-Außenausbeulen, Carbon
  5. Karosserie-Richtbank-Instandsetzung / Karosserieinstandsetzung, Car-o-Liner
  6. Karosserie-Fügetechniken und -Geräte, Wieländer+Schill
  7. Karosserie-Kleben und Abdichten, Carsystem – Vosschemie GmbH
  8. Instandsetzung von Karosserien der BMW 5er Serie, BMW
  9. Lackier-Vorbereitung und -Finish, Mirka GmbH
  10. Reparatur-Lackierung und Finish, BASF Coatings GmbH / Glasurit, Sehon, Farécla
  11. Robert Bosch Workshop: ADAS Kalibrierung, Scheinwerfer-Einstellung und Diagnose der Bord- Elektronik mit Fehlerspeicher-Auslese
Glasurit-Video16-9

Digitalisierung und neue Technologien verändern auch den Arbeitsplatz von Fahrzeuglackierern. So könnte die Zukunft der FahrzeuglackiererInnen aussehen.

Die Zukunft des Lackierhandwerks hat schon begonnen, schauen sie selbst!

Zum Video

 

Die Workshops zum Thema Unfallschadensinstandsetzung werden in Kooperation mit den hier aufgeführten Partnern umgesetzt.

Beim Unfallschaden-Workshop im Rahmen der Automechanika können die Teilnehmer den idealtypischen Prozess der Unfallschaden- Instandsetzung aus erster Hand erleben. Jeder einzelne Schritt wird jeweils von einem kompetenten und renommierten Unternehmen abgedeckt. In dieser Form gibt es das sonst nirgendwo.

Bernd Grüninger

Meine neu erworbenen Kenntnisse auf der Messe habe ich bereits heute an unsere Fachschüler weiter gegeben und damit auch den Kenntnisstand unserer Meisterschüler zumindest teilweise aktualisieren können. Die angebotenen Workshops waren inhaltlich und methodisch professionell aufgebaut und haben meine Erwartungen voll erfüllt.

Thomas Wulff

Ich freute mich, die Automechanika wieder zu besuchen. Es waren vier unvergessliche Tage. Ich habe viel bei den Workshops gelernt und ich habe viele interessante Leute getroffen. (..) Die perfekte Organisation. Sehr gute Arbeit.

Urbano Fernández Oliveros

Die Workshops der DAT auf der Automechanika sind sehr praxisnah und bieten Lösungen für die digitalen Prozesse in den Fachwerkstätten für Karosserie und Lack. Im Rahmen der Workshops bleibt zudem genügend Zeit, um Fragen zum Thema Schadenkalkulation / Schadenkommunikation zu stellen, die auch durch die DAT-Experten beantwortet werden.

Axel Krüger

Discover3Dprinting

Erstmals findet zur Automechanika Frankfurt das Seminar Discover3Dprinting speziell für Neueinsteiger des Themas 3D-Druck statt.

DSC6726
  • Was sind 3D-Druck und Additive Fertigung und wie funktioniert das überhaupt?
  • Kann 3D-Druck in meiner Produktion Sinn machen?
  • Kann ich damit Geld verdienen?
  • Wo finde ich Beispiele zu Hindernissen, Erfahrungen und zur erfolgreichen Implementierung?
  • Was sind die ersten / nächsten Schritte zur Einführung von 3D-Druck?

Haben Sie sich auch schon eine dieser Fragen gestellt? Wenn ja, dann sollten Sie an diesem Seminar teilnehmen.

Das Seminar findet am 12.9. von 10 bis 12 Uhr und am 13.9.2018 von 14 bis 16 Uhr auf  Deutsch statt sowie am 12.9. von 14 bis 16 Uhr und am 13.9.2018 von 10 bis 12 Uhr auf  Englisch. Veranstaltungsort ist der Raum Rotunde in der Festhalle.

Unabhängige Spezialisten des ACAM – Aachen Center for Additive Manufacturing geben Ihnen Hilfestellungen und beantworten Ihre Fragen zum Einstieg in die Welt des 3D-Drucks.

Diese Themen erwarten Sie:

  • Die nächste große Herausforderung - Hype, Vorzüge und typische Geschäftsmodelle
  • Technologieübersicht - Was ist mit den heutigen Technologien möglich?
  • Additive Manufacturing gewinnbringend einsetzen - Erfolgs- und Misserfolgsbeispiele
  • Additive Manufacturing mit Bezug auf Ihre Branche -Konkrete Ansätze und neue Ideen

Das Seminar Discover3Dprinting richtet sich an Sie, wenn Sie die Additive Fertigung für Ihre Produktion in Erwägung ziehen und sich Unterstützung für den ersten Schritt wünschen.

Unterstützt durch:

Discover3Dprinting 2018 - formnext - additives Wissen für Einsteiger

Truck Competence-Weiterbildungsworkshop

Fortbildungen zu "Radar- und kamerabasierten Fahrerassistenzsystemen in der Werkstattpraxis"

2016_Automechanika_Frankfurt

Moderne Nutzfahrzeuge entwickeln sich zunehmend zu ‚fahrenden Schwerlast-Computern‘. Zahlreiche elektronische Systeme stellen sicher, dass moderne Lkw und Busse nicht nur sparsam und umweltfreundlich, sondern auch sicher unterwegs sind. Insbesondere intelligente, radar- oder kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme (FAS) wie ACC (Abstandsregeltempomat ‚Adaptive Cruise Control’), LDW (Spurhalteassistent ‚Lane Departure Warning’) oder der Notbremsassistent EBA (Emergency Brake Assist) sorgen für mehr Sicherheit. Einige dieser Systeme sind gesetzlich vorgeschrieben beziehungsweise schon länger als Extra erhältlich.

Dadurch kommt der Nutzfahrzeug-Fachmann in seinem Werkstattalltag zwangsläufig immer öfter mit diesen komplexen Systemen in Berührung – auch dann, wenn er nicht direkt an diesen Systemen arbeiten muss. Nach der Instandsetzung von Unfallschäden, größeren Fahrwerksreparaturen und zahlreichen anderen Reparaturmaßnahmen wie etwa dem Austausch der Windschutzscheibe müssen die Radarsensoren und Frontkameras dieser Systeme nämlich überprüft und gegebenenfalls neu justiert beziehungsweise kalibriert werden. Hierzu ist spezielles Know-how und spezielles Equipment erforderlich.

LKW Zugmaschine in der Werkstatt

In dem Truck Competence-Weiterbildungsworkshop ‚Radar- und kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme im Werkstattalltag‘ bekommt der interessierte Nutzfahrzeug-Profis einen fundierten Überblick über die Funktion und die Komponenten solcher Systeme. Außerdem lernt er das Kalibrieren und Justieren der Sensoren und Kameras kennen. Im Praxisteil des Workshops darf der Teilnehmer dann selbst mit Hand anlegen, um das Einstellequipment und den Arbeitsablauf eigenhändig kennen zu lernen. Denn nur mit Professionalität, Kompetenz und aktuellem Know-how können Nutzfahrzeug-Werkstätten weiter bestehen und neue Kunden gewinnen.

Täglich von 10:00 bis 12.30 Uhr

Weiterbildung zum "Servicespezialist Oldtimer und Youngtimer“

Neu: Die TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe veranstaltet ein Einführungsseminar auf der Automechanika Frankfurt 2018

Porsche Oldimer auf der Automechanika

Eingangsvoraussetzung / Zielgruppe:

Technische Mitarbeiter/- in der Kfz-Betriebe, wie Kfz-Mechatroniker, Kfz-Techniker Meister, Kfz-Mechaniker, Kfz-Elektriker, Automobilmechaniker, Zweiradmechaniker, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik; Personen mit vergleichbarem Ausbildungsstand.

Inhalte:

Der Teilnehmer wird in die Funktion der typischen Zündanlagen in Youngtimer-Fahrzeugen eingeführt. Durch die praxisnahe Darstellung der technischen Zusammenhänge erhält der Teilnehmer detaillierte Systemkenntnis sowie die dazugehörenden Diagnosestrategien. Die Fehlersuche an den Komponenten, wie Zündspule, Hall- oder Induktionsgeber und Zündschaltgerät mit werkstattüblicher Prüftechnik wird demonstriert.

"Messen ohne OBD aber mit Verstand" - Einführungsseminar in die Weiterbildung zum "Servicespezialisten Oldtimer und Youngtimer"

Täglicher Workshop vom 11. bis zum 14.09.2018 von 10.00 bis 12.00 Uhr in Halle 12.1 am Stand des Zentralverbandes des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes, ZDK.

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Robert Bosch GmbH: Hochvolt-Motoren erklärt durch Augmented Reality

Augmented Reality unterstützter Trainingskurs mit transparenter Darstellung von elektrischen Fahrzeugkomponenten (IMG/SMG)

Zwei Fachkräfte benutzen Augmented Reality

Der Teilnehmer wird in den Gebrauch von Augmented Reality und die Verarbeitung von digitalen Informationen eingeführt. Durch das transparente Darstellen der verschiedenen Bausteine wird dem Teilnehmer ein detaillierter Einblick in den Aufbau und die Funktionen des SMG/IMG von innen heraus ermöglicht. Der Teilnehmer erhält hierbei Informationen wie bei der Fehlerbehebung eines defekten Bauteils vorzugehen ist.

Nach Beendigung des Workshops erhält jeder Teilnehmer ein Kurszertifikat.

Täglich von 10.00-12.30 Uhr in der Festhalle, 2.0 A 46

Eingangsvoraussetzungen für die Teilnahme am Workshop:

  • Kfz-Mechaniker/-in / Kfz-Elektriker/-in / Kfz-Mechatroniker/-in,
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in bzw.Mechaniker/-in für Karosserieinstandhaltungstechnik,
  • Personen mit einer entsprechenden Zusatzausbildung zum Kfz-Servicetechniker/-in bzw. Meister/-in.

Highlights für Werkstätten

Foto-Wettbewerb Einsendung "Total Panne"

Foto-Wettbewerb: „Schraube locker?!“

Teilen Sie Ihre kuriosen Werkstatt-Momente mit uns und gewinnen Sie einen Ausflug zur Kartbahn Ihrer Nähe mit dem Team.

Vorteilsprogramm Mitarbeiterin überreicht Ausweis

Vorteilspaket „Insider“

Als Kfz-Profi kennen Sie die Branche, wie kein anderer! Damit Ihr Besuch als „Insider“ so entspannt wie möglich ist, haben wir für Entscheider aus dem Werkstattbereich ein rundum-sorglos-Paket entwickelt.

Bullenreiten auf den Mechanic Games

Mechanic Games

Die Automechanika Frankfurt legt beim Spaß-Faktor noch eine Schippe drauf. Die beliebten Mechanic Games sind nun an allen Messetagen verfügbar. Messen Sie Ihr Können und gewinnen Sie attraktive Preise bei Stationen wie Bull-Riding, Car Racing, Hau-den-Lukas und Kolbenheben.

Schadentalk Vortrag

Schadentalk

Was bewegt den Unfallschadenmarkt? Immer neue Anforderungen setzen die Branche unter Druck. Der Schadentalk auf der Automechanika konfrontiert führende Entscheider mit den Herausforderungen der Werkstätten.

Expertenmeeting

Expertenmeeting

Die Fahrmagazine „Fahrzeug + Karosserie“ und „kfz-betrieb“ laden zum Expertenmeeting mit dem Thema Oldtimerinstandsetzung ein.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen