Überspringen
Alle Pressemeldungen

Automechanika Frankfurt: Führendes Aftermarket-Event findet statt und wird um neues Online-Angebot erweitert

09.03.2021

Frankfurt am Main, 10.03.2021. Die diesjährige Automechanika Frankfurt wird erstmals als hybride Veranstaltung stattfinden. Dabei steht die Präsenzveranstaltung mit all ihren Vorzügen im Vordergrund. Zusätzlich bietet die Automechanika allen Ausstellern neue Möglichkeiten der digitalen Vernetzung mit dem Teil des internationalen B2B-Publikums, das aus Pandemiegründen nicht nach Frankfurt kommen kann. Digitale Features, die jedem Aussteller kostenlos zur Verfügung gestellt werden, sorgen für maximale Reichweite sowie neue Möglichkeiten der Produktpräsentation und Kundenansprache.

Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, blickt positiv nach vorne: „Messen stehen auf dem Frankfurter Messegelände wieder ab Juni auf der Agenda, beginnend mit der Indoor Air, einer Fachmesse für Lüftung und Luftqualität. Die organisatorischen und inhaltlichen Planungen für die Automechanika, unserer führenden Messemarke im September, laufen ebenfalls auf Hochtouren. Vor dem Hintergrund unseres Hygiene- und Sicherheitskonzepts steht einer für die Teilnehmer sicheren Durchführung von Veranstaltungen nichts im Wege.“

Im Vordergrund steht die persönliche geschäftliche Begegnung. Um Kunden, die im September noch nicht über umfassende Reisemöglichkeiten verfügen werden, nicht auszuschließen, planen die Organisatoren ein hybrides Veranstaltungsformat. Dazu erklärt Michael Johannes, Brandmanager der Messemarke: „Unser Ziel ist, die Branchenplayer - egal ob live in Frankfurt oder zugeschaltet aus der Ferne - über Grenzen und Kontinente hinweg zusammenzubringen und für die notwendige Vernetzung zu sorgen. Basierend auf den positiven Erfahrungen mit digitalen Angeboten für unsere Kunden in den letzten sechs Monaten, ob im deutschsprachigen Raum, in Russland, Dubai oder Schanghai, haben wir beschlossen, die Automechanika Frankfurt als hybride Veranstaltung durchzuführen.“ Auch die ACMA Automechanika New Delhi, eine von insgesamt 15 Automechanika-Messen weltweit, wählt im kommenden Monat das hybride Format. „Wir stehen in engem Austausch mit der internationalen Brandfamilie und ziehen wertvolle Erkenntnisse aus den Erfahrungen, die jedes einzelne unserer Messeteams in seinem Land macht“, so Johannes weiter.

Neue digitale Features

Die Automechanika Frankfurt findet unter Einhaltung aller geltenden Corona Hygiene- und Schutzmaßnahmen als Präsenzveranstaltung auf dem Frankfurter Messegelände statt. Damit die Vernetzung auch mit jenen internationalen Besuchern gelingen kann, die nicht nach Frankfurt kommen können, stehen den Ausstellern neue digitale Features zur Verfügung.

Olaf Mußhoff, Director der Automechanika Frankfurt: “Mit einem digitalen Matchmaking- und Terminplanungstool und der Möglichkeit von Live-Chats und 1:1 Video-Calls können Aussteller gezielt Kunden ansprechen und neue Leads gewinnen. Dieses Angebot stellen wir den rund 2.000 Ausstellern, die ihre Messeteilnahme bereits zugesagt haben, in diesem Jahr kostenlos zur Verfügung.” Zusätzlich bleiben die Produktinformationen und Unternehmensprofile der Aussteller über den Veranstaltungszeitraum hinaus online. “Damit sorgen wir für eine große Reichweite aller teilnehmenden Unternehmen”, so Mußhoff weiter.

Außerdem können Aussteller ihre Produktneuheiten per Livestream präsentieren. Dazu erklärt Michael Johannes: “In den letzten Monaten haben wir in das technische Know-How unserer Mitarbeiter investiert und ein eigenes Webstudio für unsere Kunden auf dem Frankfurter Messegelände errichtet. Ich freue mich schon jetzt auf Filmbeiträge und Live-Streamings unserer Aussteller, die das allgemeine Rahmenprogramm ergänzen werden.“

Events: in Frankfurt und als Live-Stream im Web

Für alle, die nicht nach Frankfurt reisen können, bietet die Automechanika Frankfurt einen Teil des Rahmenprogramms zusätzlich auch digital an. So können Interessierte via Live-Stream an einem ausgewählten Programm teilhaben, u.a. am Schadentalk, an den Automechanika Innovation Awards, an wichtigen Zukunftsthemen der Automechanika Academy oder an dem Angebot für Werkstätten. Außerdem steht ein Großteil der Inhalte im Nachhinein in der Mediathek online zur Verfügung.

Presseinformationen & Bildmaterial:

www.automechanika.com/presse

Automechanika @Social Media #AMF21:

facebook.com/automechanika | twitter.com/automechanika_
linkedin.com/showcase/automechanikafrankfurt | instagram.com/automechanika_official

Ihr Kontakt:
Claudia Cermak
Tel.: +49 69 75 75-5255
Claudia.Cermak@messefrankfurt.com
Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

www.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Zur Unternehmensgruppe Messe Frankfurt gehören rund 2.500* Mitarbeitende in 30 Tochtergesellschaften. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von rund 250* Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem das Jahr 2019 noch mit einem Jahresumsatz von 738 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

*vorläufige Kennzahlen 2020